7N

Trennungswunsch und Trennungsschmerz – Wie ist zu verstehen, dass zwei, die sich einmal geliebt haben, sich trennen wollen und was können sie von einer Psychodrama-Psychotherapeutin in dieser Lage erwarten?

Zunächst bedeutet ein geäußerter Trennungswunsch jedenfalls, dass eine Beziehung sowie sie jetzt ist nicht weiter gewünscht wird. Die erste Aufgabe in der Paartherapie besteht darin, gemeinsam mit dem Paar herauszufinden, ob sich beide an diesem krisenhaften Punkt ihrer Beziehung mit therapeutischer Unterstützung einander neu zuwenden wollen, oder ob eine Trennung unausweichlich gewollt wird. In jedem Fall ist der Prozess mit Trennungsschmerz verbunden – sowohl der Blick auf den kritischen Zustand der Beziehung wie auch das Sich-Trennen verursacht Schmerz, der auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck kommt oder vermieden wird.

Wir werden im Workshop sowohl Beispiele aus der Praxis erarbeiten als auch psychodrama-theoretische Überlegungen zu Trennungswunsch und Trennungsschmerz anstellen.


Hochreiter Karoline, Dr.in
Klinische und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (Psychodrama), Lehrtherapeutin und Lehrsupervisorin im Fachspezifikum Psychodrama ÖAGG/Donau-Universität Krems