1N

Paradies Liebe? Anspruch und Wirklichkeit der Paarbeziehung und psychodramatherapeutische Interventionsmöglichkeiten

Während die Anmutung von Liebe als Himmelsmacht nach wie vor ihre Gültigkeit haben mag, überfrachten gesellschaftlicher Wandel, Enttraditonalisierung und Individualisierung die Paarbeziehung. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts ARSA (Arbeit am realen sozialen Atom) zeigen, dass diese zusätzlichen Belastungen den ohnehin nicht immer friktionsfreien Prozess des Aushandelns unterschiedlicher Rollenerwartungen deutlich erschweren. Das Verhaftet bleiben in rigiden Rollenkonserven bzw. die Reinszenierung früherer Beziehungen, aber auch der Versuch gesellschaftlich geforderten Rollenkonserven nachzukommen, können zum Scheitern der Paarbeziehung führen.

Im Workshop soll versucht werden „reduzierte Realitäten“ (Moreno) zu erkennen und zu erweitern und der Komplexität durch Interventionen im realen sozialen Atom gerecht zu werden.


Fellöcker Kurt, Prof. (FH), MA, MSc, DSA

Psychotherapeut (Psychodrama), Lehrtherapeut und Lehrsupervisor im Fachspezifikum Psychodrama ÖAGG/Donau-Universität Krems